Chronik

Die Geschichte vom Postwirt in Rosenau seit 1890 ...

1965 stirbt Josef Beck und sein Sohn Josef – inzwischen der dritte Josef in der Reihe der Postwirte – führt die Poststelle noch bis März 1973, bevor sie dem Postamt Grafenau angegliedert wird. Später übernimmt Josef Beck, der noch bis 1978 im Postdienst steht, auch den Gasthof, den er zusammen mit seiner Frau Traudl modernisiert und den steigenden Ansprüchen der Gäste entsprechend erweitert.

Zu der bekannt guten Küche kommt 1978/79 ein umfangreicher Neubau mit 70 Betten, Hallenbad und Sauna. 1995 erfolgt der Bau eines Appartementhauses neben dem Tennisplatz mit komfortablen, im Landhausstil eingerichteten Appartements.

2004 wurde der Bade- und Saunabereich in eine moderne Bade- und Wellnesslandschaft umgewandelt, zu der jetzt ein Dampfbad, eine Bio-Sauna und Sonnenwiese sowie auf Wunsch Massagen und Kosmetikbehandlungen gehören.

Im Jahre 2005 folgen die Becks mit einer weiteren Umbaumaßnahme dem „Zeitgeist“. Der Unterkunftstrakt bekommt durch Wegfall der bisherigen eingebauten Balkone und Vorziehen der Hauswand größere und hellere Zimmer mit davor gesetzten Balkonen.

Gleichzeitig mit dem neuen Outfit des Postwirts läuft sich schon die neue Wirtsgeneration warm: mit dem jungen Josef Beck, der schon seit Jahren die gute Küche des Gasthofs verantwortet, mit Unterstützung seiner zwei Kinder Katharina und Josef.